Warning: Division by zero in /home4/tomson/public_html/nollendorfplatz.com/templates/ja_pollux/index.php on line 40
Nollendorfplatz - Kirchen Skip to content
Narrow screen resolution Wide screen resolution Auto adjust screen size Increase font size Decrease font size Default font size default color grey color red color blue color

Nollendorfplatz

Kirchen
PDF Drucken E-Mail

Gotteshäuser in Berlin-Schöneberg

In Schöneberg sind folgende Kirchen erwähnenswert.

  • ev. Apostel-Paulus-Kirche an der Grunewaldstraße (1892–1894) von Franz Schwechten
  • ev. Kirche Zum Heilsbronnen an der Heilsbronnenstraße im Bayerischen Viertel (1911–1912) von Ernst Deneke
  • ev. Königin-Luise-Gedächtniskirche am Gustav-Müller-Platz auf der Roten Insel (1910–1912) von Architekt Berger
  • ev. Luther-Kirche am Dennewitzplatz (1891–1894) von Johannes Otzen
  • ev. Nathanael-Kirche am Grazer Platz (1903) von Architekt Kröger
  • ev. Michaels-Kirche an der Bessemerstraße (1955–1956)
  • ev. Dorfkirche Schöneberg (1764-1766)
  • ev. Paul-Gerhardt-Kirche neben der Dorfkirche (1958–1962) von Hermann Fehling, Daniel Gogel und Peter Pfannkuch, anstelle eines zerstörten Vorgängerbaus (1908–1910) von Friedrich Schulze
  • ev. Silas-Kirche an der Großgörschenstraße
  • ev. Zwölf-Apostel-Kirche an der Kurfürstenstraße, entworfen von Friedrich August Stüler (1864), errichtet von Hermann Blankenstein und Julius Emmerich (1871–1874)
  • kath. Kirche St. Elisabeth an der Kolonnenstraße (1910–1911) vom Kölner Dombaumeister Bernhard Hertel
  • kath. Kirche St. Konrad an der Rubensstraße (1958) von Architekt Schaefers
  • kath. Kirche St. Matthias am Winterfeldtplatz (1893–1896) von Engelbert Seibertz, eine der wenigen katholischen Platzkirchen Berlins
  • kath. Kirche St. Norbert an der Dominicusstraße (1913–1918) von Carl Kühn, tiefgreifend umgebaut (1958–1962) von Hermann Fehling, Daniel Gogel und Peter Pfannkuch
 

Zufallszitat

Martin Kessel
Martin Kessel: „Wo wir lieben, gedeiht auch unser Talent.“
von zitate-online.de