Straßen

292 Straßen des früheren Verwaltungsbezirks Schöneberg (heute Teil von Tempelhof-Schöberg) sind derzeit sind noch heute auf Straßenschildern zu finden. 

Die erste überlieferte Karte von Schöneberg (1264 erstmals urkundlich erwähnt)  stammt aus dem Jahre 1685 und weist im damaligen Dorf lediglich eine Straße aus.

Auf den Karten von 1753 und 1763 finden sich dann weitere Wege, die vor allem als Richtungswege bezeichnet wurden. Aus diesen Feldwegen entstanden die ersten Straßen Schönebergs, deren Verlauf noch heute gut erkennbar ist, wie die Potsdamer Straße bis zur Rheinstraße, der Priesterweg, der Sachsendamm, die Dominicusstraße und die Großgörschenstraße.