Warning: Division by zero in /home4/tomson/public_html/nollendorfplatz.com/templates/ja_pollux/index.php on line 40
Nollendorfplatz - Metropol Skip to content
Narrow screen resolution Wide screen resolution Auto adjust screen size Increase font size Decrease font size Default font size default color grey color red color blue color

Nollendorfplatz

Metropol PDF Drucken E-Mail

Metropol (Nollendorfplatz.com) Das als Metropol bekannte ehemalige Theater ist neben dem Hochbahnhof der U-Bahn das markanteste Gebäude am Platz. Errichtet wurde es 1906 durch den Architekten Albert Fröhlich als Neues Schauspielhaus mit Theatersaal und Konzertsaal. Erwin Piscator eröffnete darin 1927 die Piscator-Bühne. In der Nachkriegszeit beherbergte das heruntergekommene Haus lange ein Kino und die bekannte Diskothek Metropol

   Goya
Am 1. Dezember 2005 wurde das Metropol als nobler Speise- und Tanzklub Goya eröffnet. Der Umbau wurde durch Hans Kollhoff geplant (Hauptwerke: Daimler Gebäude am Potsdamer, Umbau der ehemaligen Reichsbank, Masterplan Alexanderplatz, Main Plaza in Frankfurt). 12 Millionen Euro hatte der Spaß gekostet. Finanziert werden sollte es durch eine Aktiengesellschaft, die den Aktionären lebenslangen freien Eintritt garantieren wollte. 2500 Personen hatten bereits als Aktionäre gezeichnet und 7 Millionen Euro als Startkapital gebracht. Aufgrund Besuchermangels meldete der Klub im März 2006 jedoch bereits Insolvenz beim Amtsgericht Charlottenburg an. 

 

Zufallszitat

Otto Julius Bierbaum
Otto Julius Bierbaum: „Verloren ist, wer den Humor verlor.“
von zitate-online.de